Operation: Bagration

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Operation: Bagration

      WG hat wieder einen neuen Wettbewerb eröffnet. Der Anlass ist eine 1944 durch Rote Armee durchgeführte Großoffensive in Weißrussland.

      "Operation: Bagration war der Codename für eine 1944 durchgeführte sowjetische strategische Militäroffensive in Weißrussland. Die Operation war nach dem georgischen Prinz Pyotr Bagration benannt, der um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert General der imperialen russischen Armee war. Ziel der Offensive war es, die alliierten Truppen in Frankreich zu unterstützen, sowjetische Territorien zurückzugewinnen, und ein für alle Mal das Rückgrat der Wehrmacht zu brechen." Weitere Info´s im Klapptext.

      Kommen wir erst mal zum Wettbewerb. Die Regeln sind ganz einfach:

      Spielt drei Partien World of Tanks und benutzt dabei einen der Panzer, der an der Operation: Bagration zum Einsatz kam. Gewinnt dabei für eure Aktionen Punkte, basierend auf der im Folgenden angeführten Auflistung. Der Spieler/die Spielerin mit der höchsten Punktzahl gewinnt. Sollte es zu einem Gleichstand kommen, wird die gewonnene Erfahrung als ausschlaggebender Faktor gewertet.
      Die 3 Schlachten müssen im Zeitraum vom Freitag, den 22.06.12 bis zum Montag, den 25.06.12 um 23:59 h geschlagen werden.

      Zählt eure Punkte, abhängig von eurer Kampfleistung, nach folgendem System zusammen.

      Feind beschädigt: 2 Punkte
      Feind zerstört: 2 Punkte
      Feind aufgedeckt: 1 Punkt
      Helden-Auszeichnung: 3 Punkte pro Auszeichnung (außer für Stahlwand)
      Epische Auszeichnung: Bölter: 4 Punkte, alle anderen: 5 Punkte

      Einsendungsadresse

      Sendet eure E-Mail an folgende Einsendungsadresse: contests_eu@wargaming.net
      Folgendermaßen sollte der Betreff eurer E-Mail aussehen: « Operation: Bagration; Punkte:xxx »
      Vergesst nicht der E-Mail die Aufzeichnungsdateien der drei verwendeten Schlachten beizufügen, sowie die Screenshots eurer Kampfbilanz-Übersichten, die eure Auszeichnungen auflisten.
      Dabei müssen die drei Schlachten im Zeitraum vom Freitag, dem 22. Juni bis zum Montag, dem 25. Juni um 23:59 Uhr gespielt worden sein. Ihr habt bis zum Mittwoch, dem 27. Juni um 23:59 Uhr Zeit uns eure Einsendungen zu schicken

      Es werden nur Spiele akzeptiert, bei denen einer der folgenden Panzer verwendet wurde:

      Achsenmächte (Deutschland):
      PzKpfw III, PzKpfw IV, Marder II, Tiger, Stug III, Hetzer, Panther

      Alliierte (UdSSR und USA):
      SU-85, SU-76, ISU-152, IS, T-34, T-34-85, KV-1S, Valentine, M4 Sherman, M10 Wolverine

      Belohnung:

      1. Platz: 5000 Gold
      2. Platz: 3000 Gold
      3. Platz: 1500 Gold
      4. Platz: 500 Gold

      Bleibt mir nur noch , euch allen viel Glück zu wünschen.
      Weitere historische Info´s zur Operation:

      Diese gigantische Militärkation war über vier Fronten aufgeteilt: Die erste baltische Front und die erste, zweite und dritte weißrussische Front. Über 2 Millionen Soldaten, 4000 Panzer, 24500 Sturmgeschütze sowie 5300 Flugzeuge nahmen an der Aktion teil. Die resultierende Bilanz der Offensive sollte entscheidende Konsequenzen für den weiteren Verlauf des Kriegs haben. Eine der größten deutschen Armeen auf ehemalig sowjetischem Territorium wurde komplett aufgerieben mit gewaltigen Verlusten für die deutsche Seite: Über 500 000 Soldaten wurden getötet, 500 Panzer, 2500 Geschütze und 600 Flugzeuge zerstört. Obwohl siegreich, musste auch die Sowjet-Union für diese Aktion große Verluste einstecken. Fast 800 000 Soldaten sowie 3000 Panzer, 2500 Geschütze und 800 Flugzeuge fielen der Operation: Bagration zum Opfer.

      Im Vorfeld der Operation fand ein ausgeklügeltes Ablenkungsmanöver von sowjetischer Seite statt, um die deutsche Kommandozentrale irrezuführen. Die Offensive begann am 22. Juni 1944 – zum Jahrestag der deutschen Invasion der Sowjet-Union drei Jahre zuvor, die als Operation Barbarossa bekannt wurde. Hauptstreitkräfte traten in den frühen Morgenstunden des 23. Juni in die Kampfhandlungen ein. Die sowjetische Armee griff von drei Seiten aus in einer koordinierten Bewegung die Ortschaften Vitebsk und Orsha, Mogilev und Bobruysk an.

      Am 28. Juni erreichte die dritte weißrussische Armee endlich den Berezina Fluss, während die zweite weißrussische Armee Mogilev einkreiste, das sich noch in deutscher Hand befand. Erst nach einer gewaltigen Schlacht, konnte Mogilev eingenommen werden. Am 29. Juni eroberte dann die erste weißrussische Armee Bobruysk.

      Die zweite Phase der Operation Bagration konnte beginnen. Ziel war es, Minsk zurückzugewinnen und die deutsche Heeresgruppe Mitte zu umzingeln und zu zerstören. Am 4. Juli gelang es den sowjetischen Streitkräften Minsk zu befreien, unter enormen Verlusten für die deutsche Seite, die 25 Divisionen und den Tod von 300 000 Soldaten zu beklagen hatte. Zur gleichen Zeit nahmen die sowjetischen Verbände an der ersten baltischen Front Polotsk ein. Nach dem Erreichen der wichtigsten Ziele der Operation, konnten die sowjetischen Truppen nach Riga, Vilinus, Belostock, Lublin und Brest weiterziehen.

      Die Operation zog sich noch bis Mitte August hin. Zuletzt hatten die deutschen Streitkräfte ungefähr ein Viertel ihrer Truppen an der Ost-Front mit geschätzten 400 000 gefallenen Soldaten verloren. Das Ausmaß der Niederlage war mit dem in der Schlacht um Stalingrad vergleichbar.

      LG Max, aka doubt

      Quelle: worldoftanks.eu/news/2839-operation-bagration-contest-de/